Angebote zu "Western" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Prag: 4 Tage Weihnachtsshopping inkl. 3 Hotelüb...
129,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Weihnachtseinkäufe in PragDie Stadt Prag ist eine der tollsten Städte Europas. Prag hat dank ihrer Schönheit schon viele Spitznamen bekommen wie zum Beispiel die goldene Stadt oder die Stadt mit hundert Türme. Prag ist schon Jahrhunderte alt und hat daher eine lange Geschichte. Die Stadt zeichnet sich durch die vielen Innenhöfe, Plätze und alte steile Gassen aus. Das alte Zentrum von Prag besteht aus fünf Stadtteilen. Am rechten Ufer der Moldau liegt Stare Mesto, das jüdische Viertel Josefov und Nove Mesto.Auf der anderen Seite ligt Hradcany und am Fuße davon liegt Mala Strana. Was Sie auch sicher nicht verpassen sollten ist die weltberühmte Karlsbrücke. Während der Busreise Prag verbleiben die Gäste in einem 3* Hotel (oder gleichwertig) und bekommen genügend Zeit, um sich alle Sehenswürdigkeiten ausgiebig anzusehen.Der ReiseverlaufTag 1: Die HinreiseAm 1. Tag der Reise nach Prag werden die Gäste am frühen Morgen losfahren. Unterwegs werden genügend Stopps gemacht. Am frühen Abend werden sie in der Stadt Prag ankommen und zum Hotel gebracht. Sie haben die Möglichkeit, um eventuell von einem Abendessen zu genießen. (dies kann man preisgünstig dazubuchen)Tag 2: Stadtspaziergang Unterstadt und FreizeitNach dem Frühstück werden die Gäste ins Zentrum gebracht und sie können an einem Stadtspaziergang durch die Stadt teilnehmen (unter deutschsprechende Leitung). Dieser Stadtführer wird den Besuchern die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Prag sehen lassen sowie das jüdische Viertel und die Karlsbrücke. Nach dem Stadtspaziergang können sie die Stadt weiter auf eigene Faust erkunden. Die verschiedenen Museen sind auf jeden Fall zu empfehlen. Sie haben abends noch genügend Möglichkeit um eventuell von einem Abendessen zu genießen (in der Stadt Prag). Abends wird der Fahrer die Besucher wieder abholen und wird er noch eine Stadtrundfahrt machen.Tag 3 Stadtspaziergang Oberstadt, Bootsfahrt über die Moldau und FreizeitDie Besucher fangen diesen Tag an mit einem herrlichen Frühstück im Hotel, danach wird der Fahrer sie im Zentrum von Prag absetzen. Danach können sie an einem Stadtspaziergang durch die Stadt teilnehmen (dies muss angegeben werden beim Buchen und ist excl.). Der Stadtführer wird die Reisenden heute die Prager Burg sehen lassen (excl. Eintrittspreise). Auch wird der Stadtführer den Besuchern noch Sehenswürdigkeiten sehen lassen sowie selbstverständlich auch die goldene Straße (excl. Eintrittspreise). Danach haben sie Freizeit.Mittags können die Reisenden an die zweistündige Bootsfahrt über die Moldau (inklusive 1,5 Stunde unbegrenztes Essen in Buffetform) teilnehmen (dies muss angegeben werden beim Buchen und ist nicht inbegriffen). Abends wird der Fahrer die Gäste wieder abholen und sie werden zum Hotel gebracht.Tag 4: Die RückreiseNach einem herzhaften Frühstück verlassen die Gäste die Stadt Prag. Während der Rückfahrt werden wieder genügend Stopps gemacht. Bevor sie wieder bei der Abfahrtstelle abgesetzt werden, ist es noch möglich um etwas essen zu gehen und damit endet die Busreise nach Prag.HotelsDas Hotel Globus befindet sich in der Nähe von der U-Bahn-Station Roztyly, am Rande eines Parks im Prager Viertel Horní Roztyy. Der Wenzelsplatz ist nur 8 km vom Hotel entfernt. Die komfortablen Zimmer sind mit TV, Telefon, Sitzecke und Schreibtisch ausgestattet. Die Badezimmer verfügen über eine Dusche. Ein reichhaltiges Frühstück wird den Gästen jeden Morgen im Speisesaal serviert. Im Restaurant Terassa werden tschechische und lokale Spezialitäten serviert. In der Lobbybar werden Snacks, diverse Cocktails und Drinks sowie traditionelle Biere angeboten.Das Hotel BEST WESTERN Amedia Praha begrüßt seine Gäste im Prager Stadtteil Chodov, nur 500 m vom Einkaufszentrum Centrum Chodov und eine 20-minütige U-Bahnfahrt von der Altstadt entfernt. Die gemütlichen  Zimmer sind mit Klimaanlage, Flachbild-Sat-TV, Sitzbereich und einem Badezimmer mit Dusche ausgestattet. Ein reichhaltiges Frühstück wird den Gästen jeden Morgen im Speisesaal serviert. In der Lobbybar und im Café des Hotels können sich die Gäste aufhalten und den erlebnisreichen Tag bei einem Bier, Cocktail oder Drink ausklingen lassen.Mindestalter für den Genuss von Alkohol: 18 Jahre, mit gültigem Lichtbildausweis.Abfahrtszeiten- und Orte  Aachen - Parkplatz Wilmersdorfer Straße: 4:45 Uhr Bochum - Reisebus Haltestelle (unter Eisenbahnbrücke) – Bochum (Wittener Straße 2a, 44789 Bochum): 8:20 Uhr Dortmund - Zentraler Omnibusbahnhof – ZOB Dortmund (Steinstrasse 48, 44137 Dortmund): 9:00 Uhr Duisburg - Reisebusbahnhof Duisburg (Ecke Mercatorstraße/L60 47051 Duisburg): 7:10 Uhr Düsseldorf - Zentraler Omnibusbahnhof – ZOB Düsseldorf (Worringer Straße 140, 40210 Düsseldorf): 6:35 Uhr Essen - Zentraler Omnibusbahnhof – ZOB Essen (Freiheit, 45127 Essen): 7:45 Uhr Köln - Fernbusterminal Köln Bonn Airport (Terminal 2): 5:45 UhrDie Abfahrtszeiten- und Orte sind Voraussagen und können geändert werden.Groupon Guide: Prag Die Stadt an der Moldau ist mit ihrem von Gotik und Barock geprägtem Stadtbild und reichem Kulturerbe ein El Dorado für Städtereisende. Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten des UNESCO-Weltkulturerbes zählen u.a. der Hradschin mit dem Veitsdom, die romantischen Gassen der Kleinseite oder auch der Alte Jüdische Friedhof mit dem Grab von Rabbi Löw, der als Schöpfer des legendären Golem angesehen wird. Erster Anlaufpunkt für Prag-Besucher ist die majestätische Karlsbrücke, auf der viele Kunsthandwerker ihre Stände aufgebaut haben und etliche Straßenmusikanten für Unterhaltung sorgen. Einen ersten Überblick über die Altstadt kann man sich mit einer Fahrt mit der Pferdekutsche verschaffen. Die Fiaker warten am Altstädter Ring auf ihre Fahrgäste. Unzählige Cafés und Restaurants bieten böhmische Spezialitäten und natürlich auch kühles Bier.

Anbieter: Groupon
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Kontinuität des Wandels.  Continuity of Change
131,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die bemerkenswerte Zahl von Bohuslav Martinůs Werken, aber auch ihre Gattungsbreite und stilistische Vielfalt lassen eine einfache Einordnung des Œuvres auf den ersten Blick unmöglich erscheinen. Bei genauerer Betrachtung kristallisieren sich jedoch ästhetische Konstanten heraus, die zwar nicht auf einen einheitlichen Stil, jedoch auf eine während Jahrzehnten nahezu unveränderte Musikauffassung verweisen. Auf der Grundlage seines Ideals erprobte Martinů zeitlebens unterschiedlichste Formen, Gattungen und Stile. Das Ziel dieses Bandes ist es, diese kompositionstechnische Flexibilität auf der Basis eines verbindlichen ästhetischen Standpunktes in unterschiedlichen Perspektiven zur Diskussion zu stellen. Die Autoren beleuchten Martinůs sämtliche Schaffensperioden: die Jahre im Prag der 1910er, im Paris der 1920er und 30er, im New York der 1940er sowie im Westeuropa der 1950er-Jahre. Den thematischen Rahmen der Publikation bildet die Tatsache, dass das verbindende Charakteristikum des in einem Zeitraum von über einem halben Jahrhundert entstandenen Œuvres paradoxerweise ein immer wieder vollzogener Stilwandel in der Tonsprache – gleichsam eine Kontinuität des Wandels – ist. The remarkable quantity of works composed by Bohuslav Martinů, as well as their breadth in genre and diversity in style, make a simple ordering of his œuvre seem impossible at first glance. Upon closer observation, however, aesthetic constants crystalize that, while not indicating a unified style, do show a conception of music that remained almost unchanged over the course of the decades. During his lifetime Martinů explored the most diverse forms, genres, and styles on the basis of his ideal. The objective of this volume is to open a discussion, from various perspectives, of this flexibility in compositional technique based on a unifying aesthetic standpoint. The authors illuminate all of Martinů’s compositional periods: the years in Prague from 1906 to 1923, in Paris during the 1920s and 1930s, in New York during the 1940s, and in Western Europe during the 1950s. The topical framework of the publication is determined by the fact that the unifying characteristic of this œuvre, composed over the span of more than half a century, is paradoxically an ever-more complete stylistic transformation of musical speech – continuity of change, as it were.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Fines Transire. Archäologische Arbeitsgemeinsch...
62,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Band ist dem Andenken an Bernd Engelhardt [1945-2017] gewidmet und enthält ein Vorwort, Grussworte, einen Rückblick zum 25-jährigen Bestehen der AG und 20 Aufsätze zum Thema “Gebaute Geschichte”. Diese befassen sich mit Fundstellen im Stiftland, Kr. Tirschenreuth, Geschichte, Qualität und Praxis archäologischer Freilichtmuseen, simulierter archäologischer Wirklichkeit, tschechischen Archäoparks, Rekonstruktionen historischer Bauten im Innviertel, dem LBK Haus von Straubing-Lerchenhaid, dem Archaeopark in Netolice, Holzarchitektur der Hallstattzeit in Mitterkirchen, dem Geschichtspark Bärnau-Tachov, rekonstruierten Grabhügeln in Südböhmen und Westböhmen, Grundlagen und methodischen Problemen urgeschichtlicher Hausrekonstruktionen, neuen Rekonstruktionsmöglichkeiten, dem spätmittelalterlichen Dorfhaus von Prag-Liboc, dem Archäologiepark Altmühltal, Installationen und Neubauten am Limes, dem Freilichtmuseum Březno, dem Nachbau eines UK Webstuhls, der Visualisierung der MA Wüstung Hol, Gebäuden der Burg Pořešín sowie der Frage, wem rekonstruierte Vergangenheit diene. Das Buch schliesst mit Bibliographie, Teilnehmerverzeichnis und Autorenverzeichnis. The volume is dedicated to the memory of Bernd Engelhard [1945-2017] and contains a foreword, words of welcome, a retrospect for the 25th anniversary of the study group, and 20 papers on “rebuilt history”. These contributions deal with sites in Stiftland area, distr. Tirschenreuth, history, quality, and practice of archaeological parks, simulated archaeological reality, Czech archaeoparks, reconstructed historical buildings in Innviertel district, the Linear Pottery house of Straubing-Lerchenhaid, the archaeopark at Netolice, Hallstatt timber architecture at Mitterkirchen, the historical park Bärnau-Tachov, reconstructed barrows in Southern and Western Bohemia, foundations and methodical problems of prehistoric house reconstructions, new possibilities of reconstructions, the Late Medieval village house of Prag-Liboc, the archaeological park Altmühl Valley, installations and new buildings on the Limes, the open-air museum at Březno, a reconstructed loom of the Urnfield Culture, the visualisation of the Medieval deserted village at Hol, buildings in Pořešín Castle, and the question who will benefit from historical reconstructions. The book ends with a bibliography and lists of participants and authors.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Kurzes Lehrbuch der Physiologie des Menschen
109,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Johannes Gad (1842-1926) studierte Medizin an der heutigen Hum boldt Universität in Berlin. Zu seinen Lehrern zählte u. a. Emil Du Bois-Reymond, bei dem Gad 1873 mit 'Studien über Beziehungen des Blut stroms in der Pfortader zum Blutstrom in der Leberarterie' promovierte und dessen Assistent er wurde. 1880 folgte die Habilitation an der Uni ver sität Würzburg. In den Jahren 1893/1894 hielt sich Gad als Gast pro fes sor an der Western-Reserve-University in Cleveland (Ohio, USA) auf, wo er das Physiologische Institut mitbegründete. 1894 wurde er zum Ab teilungsleiter am Physiologischen Institut der Universität Berlin er nannt. Bereits ein Jahr später lehrte Gad als ordentlicher Professor der Phy siologie an der Deutschen Universität in Prag. Zu Gads bekanntesten Veröffentlichungen zählt 'Kurzes Lehrbuch der Physiologie des Menschen'. Sein Co-Autor war der bekannte Phar ma ko lo gie-Professor Jean François Heymans.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Kontinuität des Wandels.  Continuity of Change
86,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die bemerkenswerte Zahl von Bohuslav Martinůs Werken, aber auch ihre Gattungsbreite und stilistische Vielfalt lassen eine einfache Einordnung des Œuvres auf den ersten Blick unmöglich erscheinen. Bei genauerer Betrachtung kristallisieren sich jedoch ästhetische Konstanten heraus, die zwar nicht auf einen einheitlichen Stil, jedoch auf eine während Jahrzehnten nahezu unveränderte Musikauffassung verweisen. Auf der Grundlage seines Ideals erprobte Martinů zeitlebens unterschiedlichste Formen, Gattungen und Stile. Das Ziel dieses Bandes ist es, diese kompositionstechnische Flexibilität auf der Basis eines verbindlichen ästhetischen Standpunktes in unterschiedlichen Perspektiven zur Diskussion zu stellen. Die Autoren beleuchten Martinůs sämtliche Schaffensperioden: die Jahre im Prag der 1910er, im Paris der 1920er und 30er, im New York der 1940er sowie im Westeuropa der 1950er-Jahre. Den thematischen Rahmen der Publikation bildet die Tatsache, dass das verbindende Charakteristikum des in einem Zeitraum von über einem halben Jahrhundert entstandenen Œuvres paradoxerweise ein immer wieder vollzogener Stilwandel in der Tonsprache – gleichsam eine Kontinuität des Wandels – ist. The remarkable quantity of works composed by Bohuslav Martinů, as well as their breadth in genre and diversity in style, make a simple ordering of his œuvre seem impossible at first glance. Upon closer observation, however, aesthetic constants crystalize that, while not indicating a unified style, do show a conception of music that remained almost unchanged over the course of the decades. During his lifetime Martinů explored the most diverse forms, genres, and styles on the basis of his ideal. The objective of this volume is to open a discussion, from various perspectives, of this flexibility in compositional technique based on a unifying aesthetic standpoint. The authors illuminate all of Martinů’s compositional periods: the years in Prague from 1906 to 1923, in Paris during the 1920s and 1930s, in New York during the 1940s, and in Western Europe during the 1950s. The topical framework of the publication is determined by the fact that the unifying characteristic of this œuvre, composed over the span of more than half a century, is paradoxically an ever-more complete stylistic transformation of musical speech – continuity of change, as it were.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Fines Transire. Archäologische Arbeitsgemeinsch...
47,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band ist dem Andenken an Bernd Engelhardt [1945-2017] gewidmet und enthält ein Vorwort, Grußworte, einen Rückblick zum 25-jährigen Bestehen der AG und 20 Aufsätze zum Thema “Gebaute Geschichte”. Diese befassen sich mit Fundstellen im Stiftland, Kr. Tirschenreuth, Geschichte, Qualität und Praxis archäologischer Freilichtmuseen, simulierter archäologischer Wirklichkeit, tschechischen Archäoparks, Rekonstruktionen historischer Bauten im Innviertel, dem LBK Haus von Straubing-Lerchenhaid, dem Archaeopark in Netolice, Holzarchitektur der Hallstattzeit in Mitterkirchen, dem Geschichtspark Bärnau-Tachov, rekonstruierten Grabhügeln in Südböhmen und Westböhmen, Grundlagen und methodischen Problemen urgeschichtlicher Hausrekonstruktionen, neuen Rekonstruktionsmöglichkeiten, dem spätmittelalterlichen Dorfhaus von Prag-Liboc, dem Archäologiepark Altmühltal, Installationen und Neubauten am Limes, dem Freilichtmuseum Březno, dem Nachbau eines UK Webstuhls, der Visualisierung der MA Wüstung Hol, Gebäuden der Burg Pořešín sowie der Frage, wem rekonstruierte Vergangenheit diene. Das Buch schließt mit Bibliographie, Teilnehmerverzeichnis und Autorenverzeichnis. The volume is dedicated to the memory of Bernd Engelhard [1945-2017] and contains a foreword, words of welcome, a retrospect for the 25th anniversary of the study group, and 20 papers on “rebuilt history”. These contributions deal with sites in Stiftland area, distr. Tirschenreuth, history, quality, and practice of archaeological parks, simulated archaeological reality, Czech archaeoparks, reconstructed historical buildings in Innviertel district, the Linear Pottery house of Straubing-Lerchenhaid, the archaeopark at Netolice, Hallstatt timber architecture at Mitterkirchen, the historical park Bärnau-Tachov, reconstructed barrows in Southern and Western Bohemia, foundations and methodical problems of prehistoric house reconstructions, new possibilities of reconstructions, the Late Medieval village house of Prag-Liboc, the archaeological park Altmühl Valley, installations and new buildings on the Limes, the open-air museum at Březno, a reconstructed loom of the Urnfield Culture, the visualisation of the Medieval deserted village at Hol, buildings in Pořešín Castle, and the question who will benefit from historical reconstructions. The book ends with a bibliography and lists of participants and authors.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Kurzes Lehrbuch der Physiologie des Menschen
81,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Johannes Gad (1842-1926) studierte Medizin an der heutigen Hum boldt Universität in Berlin. Zu seinen Lehrern zählte u. a. Emil Du Bois-Reymond, bei dem Gad 1873 mit 'Studien über Beziehungen des Blut stroms in der Pfortader zum Blutstrom in der Leberarterie' promovierte und dessen Assistent er wurde. 1880 folgte die Habilitation an der Uni ver sität Würzburg. In den Jahren 1893/1894 hielt sich Gad als Gast pro fes sor an der Western-Reserve-University in Cleveland (Ohio, USA) auf, wo er das Physiologische Institut mitbegründete. 1894 wurde er zum Ab teilungsleiter am Physiologischen Institut der Universität Berlin er nannt. Bereits ein Jahr später lehrte Gad als ordentlicher Professor der Phy siologie an der Deutschen Universität in Prag. Zu Gads bekanntesten Veröffentlichungen zählt 'Kurzes Lehrbuch der Physiologie des Menschen'. Sein Co-Autor war der bekannte Phar ma ko lo gie-Professor Jean François Heymans.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot