Angebote zu "Central" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - New York
16,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

"New York" lebt von Saseks besonderem Talent, den Charme und das Lebensgefühl einer Stadt mit Witz und Wärme aufs Papier zu bannen. Ursprünglich 1960 erschienen, ist der Band eine liebevolle Faksimile-Ausgabe des Originals, erweitert durch einen Anhang mit Informationen und Daten über das New York von heute.Als Miroslav Sasek New York Ende der 1950er-Jahre besuchte, war der 'big apple' die größte Stadt der westlichen Welt und alles dort war 'groß': New York hatte die höchsten Wolkenkratzer, die schlimmsten Verkehrsstaus, den gewaltigsten Hafen und die prächtigsten Kaufhäuser. In Sachen Größe wurde die Stadt New York mittlerweile überholt, aber der besondere Zauber und die magische Anziehungskraft sind unverändert. Wir sind uptown und downtown unterwegs, fahren mit dem Aufzug, dem Bus und der U-Bahn, besuchen die Wall Street und Chinatown, das Guggenheim Museum und Coney Island, den Central Park und Restaurants aller Nationalitäten. Wir bewundern die wichtigsten Skyscraper, den Times Square und Manhattan bei Nacht, werfen aber auch einen Blick auf Hydranten, Feuerleitern und Erdnussautomaten. Und natürlich auf die typischen New Yorker: Passanten und spielende Kinder, Schuhputzer und Liftboys, Hot-Dog-Verkäufer und Pizzabäcker.Saseks Illustrationen waren stilbildend und sie wirken heute so frisch wie zur Zeit ihres Entstehens. Auch der Band "New York" lebt von Saseks besonderem Talent, den Charme und das Lebensgefühl einer Stadt mit Witz und Wärme aufs Papier zu bannen. Ursprünglich 1960 erschienen, ist "New York" eine liebevolle Faksimile-Ausgabe des Originals, erweitert durch einen Anhang mit Informationen und Daten über das New York von heute.Miroslav Sasek wurde 1916 in Prag geboren und starb 1980 während einer Reise in der Schweiz. Ursprünglich war er Architekt, dann begann er Kinderbücher zu schreiben. Nach der Machtübernahme durch die Kommunisten im Februar 1948 verließ Sasek Prag und emigrierte nach München, wo er zwischen 1951 und 1957 bei Radio Free Europe arbeitete. Anschließend siedelte er nach Paris um.

Anbieter: myToys
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Buch - Die geheimnisvolle Welt des Leonardo da ...
18,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Auch 500 Jahre nach seinem Tod staunt man über das Universalgenie Leonardo da Vinci: Seine Kreativität, sein Entdeckergeist und sein futuristischer Forschungsdrang prägten Jahrhunderte und beeindrucken noch heute die Welt. Sei es der Traum vom Fliegen, die Neugier auf die menschliche Anatomie, die Kunst des Malens oder sogar die Erfindung von Maschinen: Seine Fantasie kannte keine Grenzen!Leonardos vielseitige Talente und Interessen schienen unermesslich. Aber was trieb diesen genialen Künstler an? Was machte sein Schaffen so revolutionär?Die Autorin Christine Schulz-Reiss taucht im zweiten Band der Reihe Kinder entdecken berühmte Leute tief in die geheimnisvolle Welt von Leonardo da Vinci ein und zeigt, dass der Meister seiner Zeit lange voraus war. Der Künstler Paolo Friz hat eindrückliche Illustrationen geschaffen, die das Leben da Vincis auf atemberaubende Weise und aus einer neuen Perspektive einfangen.Schulz-Reiss, ChristineChristine Schulz-Reiss, geboren 1956, ist Autorin sowie freischaffende Journalistin. Sie arbeitete zunächst als politische Redakteurin und Reporterin, bevor sie sich 1991 selbstständig machte. Bekannt ist sie für ihre beliebte Jugend-Sachbuch-Reihe "Wer war das?" und ihre Reihe "Nachgefragt" - der Band "Politik" wurde 2004 für den Gustav-Heinemann-Friedenspreis nominiert.Friz, PaoloPaolo Friz studierte Illustration an der Hochschule Luzern Design & Kunst und an der Hochschule für Angewandte Kunst in Prag. Nach dem Fachhochschulabschluss absolvierte er erfolgreich sein Masterstudium an der University of the Arts London Central Saint Martins. 2004 wurde er von der deutschen Editorial Design Gruppe Kircher-Burkhardt aus Berlin zu den Top Five Illustratoren Deutschlands gewählt. Weitere Auszeichnungen folgten. Paolo Friz arbeitet als Designer, Illustrator und Dozent an der Hochschule Design & Kunst Luzern.

Anbieter: myToys
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Wiener Melange
17,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Wien in den 1920er und frühen 1930er Jahren das steht für eine aufregende weibliche Epoche. Wie nie zuvor gestalten Frauen das kulturelle Leben der österreichischen Hauptstadt in der Ersten Republik. Zur Szenerie gehören die berühmten Kaffeehäuser "Central" und "Herrenhof", die Oper und die Salons, Treffpunkte der Wiener Bohème. Im "Roten Wien" sind für Frauen viele Lebensmodelle möglich noch ist die Atmosphäre kosmopolitisch, besteht ein reger Austausch mit anderen Metropolen wie Prag, Berlin, London, Paris... Netzwerkerinnen der Salons Bertha Zuckerkandl Alma Mahler Eugenie Schwarzwald Tänze am Rande des VulkansGrete Wiesenthal Gertrud Bodenwieser Hilde Holger Gertrud KrausStar-FotografinnenMadame d Ora Trude Fleischmann Inspiration Kaffeehaus Lina Loos Milena Jesenská Gina Kaus Hilde Spiel Bühnenzauber Maria Jeritza Lotte Lehmann

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Wiener Melange
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wien in den 1920er und frühen 1930er Jahren das steht für eine aufregende weibliche Epoche. Wie nie zuvor gestalten Frauen das kulturelle Leben der österreichischen Hauptstadt in der Ersten Republik. Zur Szenerie gehören die berühmten Kaffeehäuser "Central" und "Herrenhof", die Oper und die Salons, Treffpunkte der Wiener Bohème. Im "Roten Wien" sind für Frauen viele Lebensmodelle möglich noch ist die Atmosphäre kosmopolitisch, besteht ein reger Austausch mit anderen Metropolen wie Prag, Berlin, London, Paris... Netzwerkerinnen der Salons Bertha Zuckerkandl Alma Mahler Eugenie Schwarzwald Tänze am Rande des VulkansGrete Wiesenthal Gertrud Bodenwieser Hilde Holger Gertrud KrausStar-FotografinnenMadame d Ora Trude Fleischmann Inspiration Kaffeehaus Lina Loos Milena Jesenská Gina Kaus Hilde Spiel Bühnenzauber Maria Jeritza Lotte Lehmann

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Wiener Melange
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Wien in den 1920er und frühen 1930er Jahren – das steht für eine aufregende weibliche Epoche. Wie nie zuvor gestalten Frauen das kulturelle Leben der österreichischen Hauptstadt in der Ersten Republik. Zur Szenerie gehören die berühmten Kaffeehäuser »Central« und »Herrenhof«, die Oper und die Salons, Treffpunkte der Wiener Bohème. Im »Roten Wien« sind für Frauen viele Lebensmodelle möglich – noch ist die Atmosphäre kosmopolitisch, besteht ein reger Austausch mit anderen Metropolen wie Prag, Berlin, London, Paris... ? Netzwerkerinnen der Salons Bertha Zuckerkandl • Alma Mahler • Eugenie Schwarzwald ? Tänze am Rande des Vulkans Grete Wiesenthal • Gertrud Bodenwieser • Hilde Holger • Gertrud Kraus ?Star-Fotografinnen Madame d’Ora • Trude Fleischmann ? Inspiration Kaffeehaus Lina Loos • Milena Jesenská •Gina Kaus • Hilde Spiel ? Bühnenzauber Maria Jeritza •Lotte Lehmann

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Maske und Kothurn. Internationale Beiträge zur ...
132,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt Vorwort von BRIGITTEMARSCHALL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 THOMAS DACOSTA KAUFMANN (Princeton, N. J.) The Challenge of Central Europe to the Historiography of Art . . . . . . . . . . . . . 19 BRIGITTEMARSCHALL (Wien) Der Schwarze Tod und die Geissler Gottes Ansteckung und Befleckung als heilendes Reinigungsritual . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 GERDA BAUMBACH (Leipzig) Ciarlatani und Comici. Gesticolazione, Phantasie und Imagination – Heilen, Spielen, Theater . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49 VACLAV BUZEK (Budweis) Theater zwischen Unterhaltung und Propaganda (Ein adeliges Turnier in Böhmen in der Mitte des 16. Jahrhunderts) . . . . . . . . . . 61 PETRMATA (Prag) Das Phasma Dionysiacum Pragense und die Anfänge des Faschings am Kaiserhof . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 WILLIAM GREEN (Flushing, N.Y.) Directorial Uses of Farce in Shakespeare’s The Merry Wives of Windsor . . . . . . . 81 SERGIOMONALDINI (Ferrara) Servitu ridicolosa e mestiere Carlo Cantù detto Buffetto ed il suo Cicalamento . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91 M. A. KATRITZKY (Oxford) “Unser sind drey”: the Quacks of Beer, Printz and Weise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117 HARALD ZIELSKE (Berlin) Dokument oder Allegorie? Zu der Figurenserie Les trois Pantalons von Jacques Callot . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143 HELMUT G. ASPER (Bielefeld) Commedia dellarte und europäisches Porzellan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 155 HERBERT SEIFERT (Wien) Gattungsbezeichnungen früher Musikdramen in Österreich . . . . . . . . . . . . . . . 167 RAINER THEOBALD (Berlin) Frühe Libretti als Ereignis-Dokumente Bemerkungen zu einer Sammlung von Textbüchern des barocken Musiktheaters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 ALESSANDRO CATALANO (Roma) Larrivo di Francesco Sbarra in Europa centrale e la mediazione del cardinale Ernst Adalbert von Harrach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 203 ANDREA SOMMER-MATHIS (Rom – Wien) Momo und Truffaldino. Die komischen Personen in den beiden Versionen des Pomo doro am Wiener (1668) und am spanischen Hof (1703) . . . . . . . . . . . 215 EVALD KAMPUS (Tartu) Glädie Spel och Ähre-Sang Eine schwedische Barockoper in Estland während des Nordischen Krieges . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 233 RENATE SCHREIBER (Wien) Erzherzog Leopold Wilhelm und das Theater in Brüssel Wandertruppen am Hof und Giovanni Battista Angelini . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 251 JIRI ZALOHA (Böhmisch Krumau) Zu den Anfängen der „Eggenbergischen Hofkomödianten“ in Böhmisch Krumau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 265 BÄRBEL RUDIN (Kieselbronn) Heinrich Rademin, Hanswursts Schattenmann Jurist, Bühnenchef, Stückeschreiber – Versuch über eine Gründerfigur des Wiener Theaters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 271 MARGRET DIETRICH (Wien) Für Gott oder für die Regenten der Welt erziehen – eine Alternative? Wiener Theater und Hans Wurst vor hohem Gericht: Eine Denkschrift aus dem Jahre 1767 für Maria Theresia . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 303 RAINER PUCHERT (München) Hanswurst hinter Glas. Zwei unbekannte Theaterbilder aus dem frühen 18. Jahrhundert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 331 Inhalt 6 DAVID J. BUCH (Cedar Falls, Iowa) Newly-identified Engravings of Scenes from Emanuel Schikaneder’s Theater auf der Wieden, 1789–1790, in the Allmanach für Theaterfreunde . . . . . 351 CLEMENSHÖSLINGER (Wien) „Das Schauspielhaus war zum Erdrüken

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Sakralmusik im Habsburgerreich 1570-1770
67,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

HARRY WHITE (Dublin), Johann Joseph Fux and the Musical Discourse of Servitude THOMAS HOCHRADNER (Salzburg), Unbestimmbar, zweifelhaft, fehlzugeschrieben. Das Komponistenprofil von Johann Joseph Fux am Rande der Überlieferung MATTIAS LUNDBERG (Uppsala), What is Really Old in the Stile Antico of Johann Joseph Fux? ALBERT CLEMENT (Middelburg), Gradus ad Lipsias: Zum Fux-Verständnis in Bachs Kreisen ERICK ARENAS (Stanford), Evaluating the Eighteenth-Century Legacy of the Fuxian Liturgical Style: The Solemn Idiom and Michael Haydn ANDREW H. WEAVER (Washington), Representing the Emperor in Sound: Sacred Music as Public Image for Ferdinand III at the End of the Thirty Years’ War JEN-YEN CHEN (Taipei, Taiwan), The ‘Virtue’ Mass in Early Eighteenth- Century Austria: Beyond the Viennese Imperial Court ERIKA HONISCH (Chicago), Pro laudatissima domo Austriaca: Music and Eucharistic Devotion at the Prague Court of Rudolf II (1576–1612) HERBERT SEIFERT (Wien), Miserere mei Deus. Eine grosse Komposition des Kaisers, aber welches? TASSILO ERHARDT (Middelburg), A Longevous Cycle of Introits from the Viennese Court MARKO DEISINGER (Wien), Giuseppe Tricarico als Kapellmeister und Komponist sakraler Musik am Hof der Habsburger in Wien 1657–1662. Sepolcri, Kirchenmusik und Aufführungen von Oratorien im Auftrag der Kaiserin Eleonora II JOHANNES PROMINCZEL (Wien), Quellen zu Marc’ Antonio Zianis Kirchenmusik: Ein Überblick ALISON DUNLOP (Dublin), Caveat lector! Sacred Music Ascribed to Gottlieb Muffat (1690–1770) GUIDO ERDMANN (Wien), Der Hofviolinist Filippo Salviati (1706–1766) und seine Beiträge zur Wiener Gradualsonate JANET K. PAGE (Memphis), Music ‘at the Holy Sepulchre’ in Viennese Female Convents in the Early Eighteenth Century GERALDINE M. ROHLING (Washington), First Vespers of the Titular Feast of the Saint Cäciliabruderschaft in the Domkirche of Saint Stephan in 1726 ROBERT RAWSON (Canterbury), Musical Contexts and the Habsburg Rehabilitation of Czech Saints VIKTOR VELEK (Prag), Die musikalische Wenzelstradition in den Jahren 1619–1740 JANA SPACILOVA (Brünn), Kirchenmusik Wiener Komponisten in Mähren in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts PETER HOLMAN (Leeds), Instrumental Ensemble Music in Central European Churches: Questions of Function, Scoring, and Performance Practice CLAUDIO BACCIAGALUPPI (Freiburg), The Circulation of Sacred Music from Habsburg Naples (1707–1734) STEFANIE BEGHEIN (Antwerpen), Church Music in Antwerp during the Siècle de Malheur (c.1650–1750): Repertoire and Contexts

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Sakralmusik im Habsburgerreich 1570-1770
50,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

HARRY WHITE (Dublin), Johann Joseph Fux and the Musical Discourse of Servitude THOMAS HOCHRADNER (Salzburg), Unbestimmbar, zweifelhaft, fehlzugeschrieben. Das Komponistenprofil von Johann Joseph Fux am Rande der Überlieferung MATTIAS LUNDBERG (Uppsala), What is Really Old in the Stile Antico of Johann Joseph Fux? ALBERT CLEMENT (Middelburg), Gradus ad Lipsias: Zum Fux-Verständnis in Bachs Kreisen ERICK ARENAS (Stanford), Evaluating the Eighteenth-Century Legacy of the Fuxian Liturgical Style: The Solemn Idiom and Michael Haydn ANDREW H. WEAVER (Washington), Representing the Emperor in Sound: Sacred Music as Public Image for Ferdinand III at the End of the Thirty Years' War JEN-YEN CHEN (Taipei, Taiwan), The 'Virtue' Mass in Early Eighteenth- Century Austria: Beyond the Viennese Imperial Court ERIKA HONISCH (Chicago), Pro laudatissima domo Austriaca: Music and Eucharistic Devotion at the Prague Court of Rudolf II (1576-1612) HERBERT SEIFERT (Wien), Miserere mei Deus. Eine grosse Komposition des Kaisers, aber welches? TASSILO ERHARDT (Middelburg), A Longevous Cycle of Introits from the Viennese Court MARKO DEISINGER (Wien), Giuseppe Tricarico als Kapellmeister und Komponist sakraler Musik am Hof der Habsburger in Wien 1657-1662. Sepolcri, Kirchenmusik und Aufführungen von Oratorien im Auftrag der Kaiserin Eleonora II JOHANNES PROMINCZEL (Wien), Quellen zu Marc' Antonio Zianis Kirchenmusik: Ein Überblick ALISON DUNLOP (Dublin), Caveat lector! Sacred Music Ascribed to Gottlieb Muffat (1690-1770) GUIDO ERDMANN (Wien), Der Hofviolinist Filippo Salviati (1706-1766) und seine Beiträge zur Wiener Gradualsonate JANET K. PAGE (Memphis), Music 'at the Holy Sepulchre' in Viennese Female Convents in the Early Eighteenth Century GERALDINE M. ROHLING (Washington), First Vespers of the Titular Feast of the Saint Cäciliabruderschaft in the Domkirche of Saint Stephan in 1726 ROBERT RAWSON (Canterbury), Musical Contexts and the Habsburg Rehabilitation of Czech Saints VIKTOR VELEK (Prag), Die musikalische Wenzelstradition in den Jahren 1619-1740 JANA SPACILOVA (Brünn), Kirchenmusik Wiener Komponisten in Mähren in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts PETER HOLMAN (Leeds), Instrumental Ensemble Music in Central European Churches: Questions of Function, Scoring, and Performance Practice CLAUDIO BACCIAGALUPPI (Freiburg), The Circulation of Sacred Music from Habsburg Naples (1707-1734) STEFANIE BEGHEIN (Antwerpen), Church Music in Antwerp during the Siècle de Malheur (c.1650-1750): Repertoire and Contexts

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Wiener Melange
17,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Wien in den 1920er und frühen 1930er Jahren – das steht für eine aufregende weibliche Epoche. Wie nie zuvor gestalten Frauen das kulturelle Leben der österreichischen Hauptstadt in der Ersten Republik. Zur Szenerie gehören die berühmten Kaffeehäuser »Central« und »Herrenhof«, die Oper und die Salons, Treffpunkte der Wiener Bohème. Im »Roten Wien« sind für Frauen viele Lebensmodelle möglich – noch ist die Atmosphäre kosmopolitisch, besteht ein reger Austausch mit anderen Metropolen wie Prag, Berlin, London, Paris... ? Netzwerkerinnen der Salons Bertha Zuckerkandl • Alma Mahler • Eugenie Schwarzwald ? Tänze am Rande des Vulkans Grete Wiesenthal • Gertrud Bodenwieser • Hilde Holger • Gertrud Kraus ?Star-Fotografinnen Madame d’Ora • Trude Fleischmann ? Inspiration Kaffeehaus Lina Loos • Milena Jesenská •Gina Kaus • Hilde Spiel ? Bühnenzauber Maria Jeritza •Lotte Lehmann

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot