Angebote zu "Architecture" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Prague - The Architecture Guide
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Goldene Stadt war schon immer eines der wichtigsten Architekturzentren Europas. Die Architekturgeschichte Prags erreichte in der Gotik einen ersten Höhepunkt. Renaissance und Barock pra gen noch heute das Stadtbild. Nach dem von der Donaumonarchie geprägten Jugendstil findet die Suche nach einer nationalen Identität im einzigartigen Prager Kubismus seinen Ausdruck. In den 1920er und 30er Jahren hält die Metropole Anschluss an die Internationale Moderne, nach dem Zweiten Weltkrieg hielt die Baukultur des Sozialismus Einzug. Seit dem Ende des Kalten Krieges schaffte die Stadt den Anschluss an zeitgenössische Architekturtendenzen mit herausragenden Bauwerken.Die chronologisch gegliederten Kapitel und die farbigen Abbildungen vermitteln auf anschauliche Weise die Charakteristik jeder Ära. Neben den Einzelgebäuden werden bedeutende Ensembles sowie die prägenden Baumeister Prags und jeder Epoche einführend portraitiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Prager Architektur und europäische Moderme
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In keiner anderen europäischen Stadt hat die moderne Architektur so viele Spuren hinterlassen wie in Prag. In der Anthologie wird die Vielfalt der architektonischen Werke und architekturtheoretischen Positionen im Prag des ersten Drittels des 20. Jahrhunderts vorgestellt. Beginnend mit den modernistischen Anfängen (J. Kotera) über die besonderen Formen der kubistischen Architektur und der Rolle Joze Plecniks als Architekt der Prager Burg bis hin zu den Formen der konstruktivistischen und funktionalistischen Architektur (J. Krejcar, K. Teige) werden die Entwicklungen der modernen Architektur in Prag im Kontext der europäischen Architektur-Avantgarde (Le Corbusier, Bauhaus) betrachtet. ´´Das, worum man in viel größeren Zentren kämpfen muß und was trotzdem kaum da ist, besteht in Prag: eine schöpferisch aktive Atmosphäre.´´ Hans Richters Urteil aus dem Jahr 1924 hat rückblickend auch heute noch Gültigkeit. Prag bildete neben den Kulturmetropolen Paris, Berlin und Moskau ein weiteres Zentrum der europäischen Avantgarde. Auch der modernen Architektur in Prag, die ihrem Selbstverständnis nach zwischen nationaler Selbstbestimmung und internationaler Avantgarde oszillierte, kommt im europäischen Vergleich eine besondere Bedeutung zu. Mit den Entwürfen und Bauwerken von Jan Kotera entstand eine eigene Architektursprache in Böhmen, und die besonderen Formen der kubistischen Architektur in Prag scheinen ebenso einzigartig und relativ unabhängig von ihren Pariser Vorläufern in der kubistischen Malerei entstanden zu sein. In der Zwischenkriegszeit wurden in Prag so viele Werke moderner Architekten realisiert wie in keiner anderen europäischen Stadt. Die Prager Künstler- und Architektengruppe Devetsil avancierte mit ihrem Haupttheoretiker Karel Teige zu einer der fortschrittlichsten Richtungen der funktionalistischen und konstruktivistischen Architektur. Die Inkunabeln der modernen Architektur in Prag (z.B. Adolf Loos´ Villa Müller, Jaromír Krejcars Villa Gibian oder Josef Fuchs´ / Oldrich Tyls Prager Mustermesse) unterstreichen die Originalität der tschechischen Avantgarde. No other town is more determined by modern architecture than Prague. The anthology presents the variety of architectural works and architecture-theoretic positions in Prague in the first third of the 20th century: beginning with the modernist beginnings (J. Kotera), past the typical forms of Cubist architecture and the role of Joze Ple?nik as the architect of the Prague Castle, to forms of Constructivist and Functionalist architecture (J. Krejcar, K. Teige), the author looks at the development of modern architecture in Prague within the context of European architectural Avant-Garde and in particular its relationships with modern architecture in France and Germany (Le Corbusier, Bauhaus).

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Nachtmann - Sphere,´´Longdrink´´ 4 Longdrinkglä...
17,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Im Rahmen des NextGen Projekts zur Entdeckung frischer Talente hat Nachtmann� mit der renommierten Academy of Arts, Architecture & Design in Prag kooperiert. Entstanden ist Sphere, eine Glas-Kollektion des aufstrebenden Designers Roman Kvita.

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 21.06.2019
Zum Angebot
Coffee Love
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Als einen Ort ´´in dem Zeit und Raum konsumiert werden, aber nur der Kaffee auf der Rechnung steht´´, beschrieb die Unesco 2011 das Café, als sie die Wiener Kaffeehauskultur zum immateriellen Kulturerbe erhob. Orte des Kaffeekonsums ganz unterschiedlicher Art sind heute als Bestandteil urbanen Lebens auf der ganzen Welt nicht mehr wegzudenken. Die entsprechenden Räumlichkeiten werden immer wieder neu definiert, konzipiert und inszeniert - gerade aktuell im Zuge der ´´Third Wave of Coffee´´. Diese Publikation zeigt, wie Cafés, Kaffeehäuser und Coffeeshops heute gestaltet werden: ob als Grand Café, fiktives Wohnzimmer, nonchalanter Coworking-Space, ob im Retro-Stil oder eher loungig. Neben den 60 Beispielen aus aller Welt erzählen Essays von ganz unterschiedlichen Facetten der Kaffee(haus)kultur in Geschichte und Gegenwart. Aus dem Inhalt: NOC Coffee Co. in Hongkong (Studio Adjective) Proti Proudu Bistro in Prag, Tschechien (Mimosa Architekti) Happier Café - Paper Space in Taipeih, Taiwan (JC Architecture) De Bakkerswinkel in Rotterdam, Niederlande (Piet Hein Eek) Urban Coffee Farm and Brew Bar in Melbourne, Australien (Hassel)

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Karl Moser
168,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Karl Moser (10. August 1860 - 28. Februar 1936) ist eine der grossen Figuren, die die moderne Architektur am Ende des 19. Jahrhunderts begründet und bis weit ins 20. Jahrhundert hinein fortentwickelt haben. Als Professor an der ETH Zürich war er der einflussreiche Mentor einer jungen, nach neuen Wegen suchenden Architek­tengeneration. Wie Peter Behrens in Deutschland oder Hendrik Petrus Berlage in den Niederlanden ­wurde Moser in der Schweiz bereits zu Lebzeiten als ´´Vater der Moderne´´ verehrt; die Fachwelt feierte die von 1924 bis 1927 errichtete, über die Gren­zen Europas hinaus beachtete Antoniuskirche in Basel als Inkunabel der Sicht­beton-­Architektur. Zusammen mit seinem Partner Robert Curjel und Hermann Billing gehörte Karl ­Moser um 1900 zu den Exponenten der progressiven ´´Jung-Karlsruher Schule´´. Die 1888 gegründete prosperierende Bürogemeinschaft Curjel & Moser endete 1915 mit ­Mosers Berufung nach Zürich. Von Beginn seiner Karriere an pflegte Moser den ­internationalen Austausch. Er war stets einer der Ersten, der die aktuellen Strömun­gen früh zur Kenntnis nahm und in der eigenen Architektur produktiv verarbeitete. 1928 ehrte die nachfolgende Generation ihren Lehrer und Mitstreiter, indem sie ihn zum Präsidenten der Congrès Internationaux d´Architecture Moderne CIAM, dem wichtigsten Netzwerk des modernen Bauens, wählte. Das immense OEuvre Mosers umfasst nahezu 600 Bauten und Projekte sowie sämtliche Gattungen vom Wohnhaus bis zum Siedlungs- und Städtebau. Seine Gebäude prägen nicht nur das Stadtbild von Zürich, wo er unter anderem das Kunsthaus, die Universität und die Kirche Fluntern errichtete, und Karlsruhe - hier konnten Curjel & Moser neben der Christuskirche, der Lutherkirche und zahlreichen Geschäftshäusern an der Kaiserstrasse rund 70 Villen und Wohnhäuser in den Stadterweiterungsgebieten realisieren. Auch in anderen Städten entstanden prominente Gebäude wie die Kantonsschule und das Gewerbemuseum in Aarau, der Badische Bahnhof und die Pauluskirche in Basel, die Garnisonskirche in Wik bei Kiel oder die Nikolaikirche in Frankfurt am Main. Karl Moser zeigte gegenüber Neuerungen in Technik, Konstruktion und Material, aber ebenso in Form und Stil zeitlebens eine ­undogmatische Aufgeschlossenheit. Dementsprechend spiegeln sich in seinem Gesamtwerk fast fünfzig Jahre Architekturgeschichte. Zum 150. Geburtstag des Architekten präsentiert das Institut gta der ETH Zürich eine zweibändige Monografie. Sie enthält einen Katalog mit 111 ausgewählten Projekten, ein komplettes Werkverzeichnis sowie Aufsätze zu verschiedenen Aspekten seines Schaffens. Die Publikation ist das Resultat eines mehrjährigen ETH-Forschungs­projekts, an dem renommierte Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen und ­Architekten beteiligt waren. Mit ihr liegt nun das grundlegende Standardwerk vor, ein Desiderat über Jahrzehnte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Das Tecklenburger Land
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Tecklenburger Land ist voll von Sehenswertem und Einzigartigem. Es ist eine Kleinlandschaft, ein Deutschland in Miniatur mit großer Vielfalt an Landschaft, Architektur und pulsierendem Leben. Die runden, mit Felsen überzogenen Höhenzüge des Teutoburger Waldes werden umrahmt von der Weite der Parklandschaft im Süden und von ausgedehnten Mooren und Feuchtgebieten im Norden. Dazwischen verleiht der Schafberg Siedlungsraum und wirtschaftlichen Wohlstand. Trutzige Dorfkirchen, gediegene Bauernhöfe, Gebäude aus Fachwerk und Sandstein prägen die Region. Und immer mehr Urlauber und Besucher entdecken die Reize dieses Ländchens. Sie treffen eine gut vorbereitete Gastlichkeit an. Ein Dutzend Fotografen stellt hier die bekannten und weniger bekannten Seiten der Region in eindrucksvollen Bildern dar. Fünf Texte befassen sich prägnant mit Raum, Geschichte, Natur, Landwirtschaft und Handel, aber auch mit Bergbau und Industrie. Tecklenburg Land abounds in sights and unique spots which are worth seeing. Though small in size, its great variety of landscape and architecture as well as its pulsating life effectively make it Germany in miniature. The rounded rock-capped ridges of the Teutoburger Wald are framed in the south by extensive parklands, in the north by moors and wetlands. In between these the Schafberg allows for human settlements and economic prosperity. Sturdy village churches, quaint farmsteads, half-timbered houses and sandstone buildings characterize the region. And an ever-increasing number of holiday-makers and visitors throng to this area, drawn by its appeal and by the hospitality of first-rate gastronomy. A dozen photographers have combined to present in impressive images the familiar and less familiar aspects of this region. Moreover five chapters deal succintly with the landscape, history, fauna and flora, agriculture, trade, mining and industry of Tecklenburg Land.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Vom Nutzen der Architekturfotografie / Architec...
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Photography and architecture have a long and intense relationship - and both are accompanied by debates about how, as disciplines, they hover somewhere between service and art form. The book examines how photos are used to digitally reproduce, inform about, and archive buildings. Moreover, it is dedicated to the concept of the use of a building being the visual content of architectural photography, and also questions how the photograph influences the constructed reality. What is the status of architectural photography today? For one, photographs provide mass media exposure for the buildings; however, the photographers´ own attitude, interests, and style result in highly individual images of the built reality. They tell their own stories of the building, decide whether to capture it occupied or not, dynamic or naturalistic, with or without context, as a new building or in use. How does this photographic perspective affect the way in which buildings and their architects are perceived? Many architects collaborate for long periods of time with specific photographers. How much do photographs influence the actual design? Which photos serve to publicize the building, which lend a new perspective? In today´s flood of images, where there is almost no difference between photographs and renderings, this publication refreshingly brings architectural photography to the fore while allowing a peek behind the scenes. In eight richly illustrated chapters, the relationship between architecture and photography is subjected to a changing view. The different positions enter into a fascinating dialog. Insights and visual beauty go hand in hand. With essays by: Angelika Fitz, Elke Krasny, and Philipp Ursprung With photographs by Markus Bstieler, Peter Eder, Gisela Erlacher, Pez Hejduk, Eduard Hueber, Hertha Hurnaus, Markus Kaiser, Angelo Kaunat, Bruno Klomfar, Alexander Eugen Koller, Zita Oberwalder, Pia Odorizzi, Stefan Olah, Paul Ott, Lukas Schaller, Manfred Seidl, Margherita Spiluttini, Rupert Steiner, Dietmar Tollerian, Günter Wett Welchen Status hat die Architekturfotografie heute? Einerseits sorgen die Bilder für die massenhafte mediale Verbreitung von Bauwerken. Andererseits schaffen die Fotografinnen und Fotografen durch ihre Haltung, ihre Interessen und ihren Stil sehr individuelle Bilder dieser gebauten Wirklichkeit. Sie erzählen eigene Geschichten der Gebäude, entscheiden, ob sie diese belebt oder unbelebt in Szene setzen, inszeniert oder naturalistisch, mit oder ohne Kontext, als Neubau oder im Gebrauch. Welche Auswirkung hat dieser fotografische Blick auf die Vermittlung der Gebäude und ihrer Architekten? Viele Architekten verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit einzelnen Fotografen. Wie stark prägen mögliche Bilder schon den Entwurf? Welche Bilder schaffen Aufmerksamkeit, welche neue Blickwinkel? Gerade in Zeiten der Bilderflut, in der sich Fotos und Renderings scheinbar kaum mehr unterscheiden lassen, holt die Publikation den Beitrag der Architekturfotografie vor den Vorhang und ermöglicht gleichzeitig einen Blick hinter die Kulissen. In acht bildreichen Kapiteln werden die Beziehungen zwischen Architektur und Fotografie einem Sichtwechsel unterzogen. Die unterschiedlichen Positionen treten dabei in einen spannungsvollen Dialog. Erkenntnisgewinn und Schauvergnügen gehen Hand in Hand. Mit Essays von: Angelika Fitz, Elke Krasny, Gabriele Lenz und Philipp Ursprung Mit Fotografien von: Markus Bstieler, Peter Eder, Gisela Erlacher, Pez Hejduk, Eduard Hueber, Hertha Hurnaus, Markus Kaiser, Angelo Kaunat, Bruno Klomfar, Alexander Eugen Koller, Zita Oberwalder, Pia Odorizzi, Stefan Olah, Paul Ott, Lukas Schaller, Manfred Seidl, Margherita Spiluttini, Rupert Steiner, Dietmar Tollerian, Günter Wett n, Günter Wett

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot