Angebote zu "Alena" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Buchwesen in Prag
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neue Reihe Buchforschung wird mit der breit angelegten Studie von Alena Köllner über Prag eröffnet. Damit soll der Blick auf den multinationalen Charakter des Buchhandels in der österreichischen Monarchie gelenkt werden. Prag war, nach Wien, der bedeutendste Buchhandelsplatz der Monarchie, ein Knotenpunkt zwischen dem deutschen Buchhandel in Leipzig und Wien. Die Autorin skizziert eingangs die Anteile der deutschen, tschechischen und jüdischen Bevölkerung in der Stadt, von Schulen und Universität sowie den Bibliotheken. Die Tätigkeit und Produktion der Drucker, Verleger und Buchhändler - von Rosenmüller, Jerabek, Gerle, Calve, Kramerius bis zu Otto und vielen anderen - wird eingehend beschrieben und charakterisiert. Dabei wird die bisher kaum beachtete entscheidende Rolle des Buchhandels im tschechischen "Nationalen Erwachen" besonders betont.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Briefe von Milena Jesenská aus dem Gefängnis
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ich glaube, wenn ich einmal frei sein werde, ertrage ich die Freiheit gar nicht." Milena JesenskáDurch einen überraschenden Fund in Prag wurden vierzehn Briefe entdeckt, die Milena Jesenská, die frühere Freundin und Geliebte Franz Kafkas, in der Gefangenschaft geschrieben hat. Nach ihrer Festnahme im November1939 durch die Gestapo waren die Gefängnisse in Dresden und Prag und schließlich das Konzentrationslager Ravensbrück ihre Stationen.Die bewegenden Briefe an ihren Vater und an die Tochter Honza sind ein erschütterndes Zeugnis, in dem Milena Jesenská auch überraschende Töne anschlägt und das ihr, die fast ausschließlich im Kafka-Kontext wahrgenommen wird, eine authentische Stimme verleiht. Die Briefe werden hier von Alena Wagnerová zum ersten Mal ediert und erläutert.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Buchwesen in Prag
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neue Reihe Buchforschung wird mit der breit angelegten Studie von Alena Köllner über Prag eröffnet. Damit soll der Blick auf den multinationalen Charakter des Buchhandels in der österreichischen Monarchie gelenkt werden. Prag war, nach Wien, der bedeutendste Buchhandelsplatz der Monarchie, ein Knotenpunkt zwischen dem deutschen Buchhandel in Leipzig und Wien. Die Autorin skizziert eingangs die Anteile der deutschen, tschechischen und jüdischen Bevölkerung in der Stadt, von Schulen und Universität sowie den Bibliotheken. Die Tätigkeit und Produktion der Drucker, Verleger und Buchhändler - von Rosenmüller, Jerabek, Gerle, Calve, Kramerius bis zu Otto und vielen anderen - wird eingehend beschrieben und charakterisiert. Dabei wird die bisher kaum beachtete entscheidende Rolle des Buchhandels im tschechischen "Nationalen Erwachen" besonders betont.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Briefe von Milena Jesenská aus dem Gefängnis
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ich glaube, wenn ich einmal frei sein werde, ertrage ich die Freiheit gar nicht." Milena JesenskáDurch einen überraschenden Fund in Prag wurden vierzehn Briefe entdeckt, die Milena Jesenská, die frühere Freundin und Geliebte Franz Kafkas, in der Gefangenschaft geschrieben hat. Nach ihrer Festnahme im November1939 durch die Gestapo waren die Gefängnisse in Dresden und Prag und schließlich das Konzentrationslager Ravensbrück ihre Stationen.Die bewegenden Briefe an ihren Vater und an die Tochter Honza sind ein erschütterndes Zeugnis, in dem Milena Jesenská auch überraschende Töne anschlägt und das ihr, die fast ausschließlich im Kafka-Kontext wahrgenommen wird, eine authentische Stimme verleiht. Die Briefe werden hier von Alena Wagnerová zum ersten Mal ediert und erläutert.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Niemandsland
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ende 1969 - Jan führt ein zufriedenes Leben in Prag. Oftmals denkt er an seine Schwester Alena, die der Tschechoslowakei den Rücken gekehrt hat und in den Westen emigrierte, als die Grenzen für kurze Zeit geöffnet waren. Doch er ist glücklich und auch nach dem Einmarsch der Sowjets denkt er nicht daran, sein Land zu verlassen. Er möchte hier bleiben und dafür kämpfen, dass den Menschen wieder mehr Freiheiten zugestanden werden, das anprangern, was nach Dubceks gezwungenem Rücktritt wieder Alltag ist. Allerdings stehen eines Abends drei zivile Polizisten in seiner Wohnung und stellen ihn vor eine schwere Entscheidung. Jan beschließt, ebenfalls zu fliehen, er wird jedoch kurz vor der Grenze von Soldaten gestellt und angeschossen, kann mit letzter Kraft entkommen und findet sich nach einer Jagd durch die winterlichen Weiten des böhmischen Waldes verletzt, doch vorerst gerettet in der einsamen Hütte eines Bauern wieder.Ein Roman über eine unfreiwillige Freundschaft vor dem Hintergrund des ausgehenden Prager Frühlings, der die Hoffnungen durch Emigration der Menschen widerspiegelt.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Niemandsland
11,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Ende 1969 - Jan führt ein zufriedenes Leben in Prag. Oftmals denkt er an seine Schwester Alena, die der Tschechoslowakei den Rücken gekehrt hat und in den Westen emigrierte, als die Grenzen für kurze Zeit geöffnet waren. Doch er ist glücklich und auch nach dem Einmarsch der Sowjets denkt er nicht daran, sein Land zu verlassen. Er möchte hier bleiben und dafür kämpfen, dass den Menschen wieder mehr Freiheiten zugestanden werden, das anprangern, was nach Dubceks gezwungenem Rücktritt wieder Alltag ist. Allerdings stehen eines Abends drei zivile Polizisten in seiner Wohnung und stellen ihn vor eine schwere Entscheidung. Jan beschließt, ebenfalls zu fliehen, er wird jedoch kurz vor der Grenze von Soldaten gestellt und angeschossen, kann mit letzter Kraft entkommen und findet sich nach einer Jagd durch die winterlichen Weiten des böhmischen Waldes verletzt, doch vorerst gerettet in der einsamen Hütte eines Bauern wieder.Ein Roman über eine unfreiwillige Freundschaft vor dem Hintergrund des ausgehenden Prager Frühlings, der die Hoffnungen durch Emigration der Menschen widerspiegelt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Janatková, Alena: Modernisierung und Metropole
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.12.2008, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Modernisierung und Metropole, Titelzusatz: Architektur und Repräsentation auf den Landesausstellungen in Prag 1891 und Brünn 1928, Autor: Janatková, Alena, Verlag: Steiner Franz Verlag // Franz Steiner Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: UdSSR // Sowjetunion, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 106, Abbildungen: 75 Abbildungen auf 44 Tafeln, Gewicht: 519 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Neue Rundschau 2015/2
22,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

»Ich glaube, wenn ich einmal frei sein werde, ertrage ich die Freiheit gar nicht.« Milena Jesenská Durch einen überraschenden Fund in Prag wurden vierzehn Briefe entdeckt, die Milena Jesenská, die frühere Freundin und Geliebte Franz Kafkas, in der Gefangenschaft geschrieben hat. Nach ihrer Festnahme im November1939 durch die Gestapo waren die Gefängnisse in Dresden und Prag und schliesslich das Konzentrationslager Ravensbrück ihre Stationen. Die bewegenden Briefe an ihren Vater und an die Tochter Honza sind ein erschütterndes Zeugnis, in dem Milena Jesenská auch überraschende Töne anschlägt und das ihr, die fast ausschliesslich im Kafka-Kontext wahrgenommen wird, eine authentische Stimme verleiht. Die Briefe werden hier von Alena Wagnerová zum ersten Mal ediert und erläutert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Neue Rundschau 2015/2
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

»Ich glaube, wenn ich einmal frei sein werde, ertrage ich die Freiheit gar nicht.« Milena Jesenská Durch einen überraschenden Fund in Prag wurden vierzehn Briefe entdeckt, die Milena Jesenská, die frühere Freundin und Geliebte Franz Kafkas, in der Gefangenschaft geschrieben hat. Nach ihrer Festnahme im November1939 durch die Gestapo waren die Gefängnisse in Dresden und Prag und schließlich das Konzentrationslager Ravensbrück ihre Stationen. Die bewegenden Briefe an ihren Vater und an die Tochter Honza sind ein erschütterndes Zeugnis, in dem Milena Jesenská auch überraschende Töne anschlägt und das ihr, die fast ausschließlich im Kafka-Kontext wahrgenommen wird, eine authentische Stimme verleiht. Die Briefe werden hier von Alena Wagnerová zum ersten Mal ediert und erläutert.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot