Angebote zu "Stefan" (92 Treffer)

Kategorien

Shops

Prager Botschaft, 1 DVD
8,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Im September 1989 flüchten immer mehr DDR-Bürger in die westdeutsche Botschaft in Prag. Unter ihnen auch Stefan und Bettina, die ihre Hochzeitsreise in der Tschechoslowakei verbringen. Als Stefan kurz in die DDR zurückkehrt, um ihren kleinen Sohn zu holen, bringt er auch ihre Freunde Karin und Thomas mit. Der Flüchtlingsandrang nimmt kein Ende, und die Botschaft ist mit den Ausreisewilligen völlig überfordert. Außerdem scheint sich trotz hektischer Verhandlungen hinter den Kulissen keine politische Lösung abzuzeichnen. Die Lage im Garten der Botschaft wird immer dramatischer. Eine humanitäre Katastrophe steht bevor.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Prager Botschaft, 1 DVD
8,76 € *
ggf. zzgl. Versand

Im September 1989 flüchten immer mehr DDR-Bürger in die westdeutsche Botschaft in Prag. Unter ihnen auch Stefan und Bettina, die ihre Hochzeitsreise in der Tschechoslowakei verbringen. Als Stefan kurz in die DDR zurückkehrt, um ihren kleinen Sohn zu holen, bringt er auch ihre Freunde Karin und Thomas mit. Der Flüchtlingsandrang nimmt kein Ende, und die Botschaft ist mit den Ausreisewilligen völlig überfordert. Außerdem scheint sich trotz hektischer Verhandlungen hinter den Kulissen keine politische Lösung abzuzeichnen. Die Lage im Garten der Botschaft wird immer dramatischer. Eine humanitäre Katastrophe steht bevor.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Der Student von Prag, 2 DVDs
30,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die phantastische Geschichte von dem Studenten Balduin, der seinen Schatten dem Teufel verkauft und daran zugrunde geht, war einer der ersten deutschen "Künstler-Films", für den ein populärer Schriftsteller, Hanns Heinz Ewers, ein Originaldrehbuch und ein angesehener Komponist, Liszt-Schüler Joseph Weiss, eine Originalmusik schrieb. Die Doppel-DVD präsentiert DER STUDENT VON PRAG in unterschiedlichen Varianten und Laufgeschwindigkeiten sowie einen Kurzfilm von Hanns Heinz Ewers, der im selben Jahr hergestellt wurde. Der ROM-Bereich enthält ausführliche Dokumente zu den Filmen von Ewers und zur Musik von Joseph Weiss.Der Student von Prag - Deutschland 1913 - Drehbuch und Regie: Hanns Heinz Ewers - Kamera: Guido Seeber - Originalmusik: Josef Weiss - Darsteller: Paul Wegener, Grete Berger, Lyda Salmonova, John Gottowt, Lothar Körner, Fritz Weidemann Produktion: Deutsche Bioscop Gesellschaft m.b.H., Berlin Premiere: 22. August 1913 (Berlin, Mozartsaal & U.T.-Lichtspiele Friedrichstraße)DVD-Authoring: Tobias DresselDVD-Supervision: Stefan DrößlerDVD 1- DER STUDENT VON PRAG 1913, 76 Min.- Originale Klaviermusik von Josef Weiss, interpretiert von Mark Pogolski- Audiodeskription der Deutschen Hörfilm- THE STUDENT OF PRAGUE OR A BARGAIN WITH SATAN 1913, 46 Min.DVD 2- DER STUDENT VON PRAG 1913, 83 Min.- Orchestermusik von Bernd Thewes nach der Originalmusik von Jodef Weiss, interpretiert vom Orchester Jakobsplatz München unter der Leitung von Daniel Grossmann- DIE IDEALE GATTIN 1913, 16 Min.- Umfangreicher ROM-Bereich mit dem Originalscript und Dokumenten zum Film- 20-seitiges dreisprachiges Booklet mit Texten von Hanns Heinz Ewers und einem Essay von Stefan DrößlerTV-Format: 4:3 (PAL)Originalformat: 1,33:1Tonformat: Musikbegleitung, Dolby Digital 2.0 (Stereo)Sprache: Englische Zwischentitel, Deutsche ZwischentitelUntertitel: Französisch, EnglischRegionalcode: 0, alle RegionenFSK: Lehrprogramm

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Prager Botschaft (DVD)
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Prag im September 1989. Hunderte von ausreisewilligen DDR-Bürgern haben sich in die bundesdeutsche Botschaft geflüchtet. Bettina (Anneke Kim Sarnau) und ihr Mann Stefan Herfurth (Christoph Bach)...

Anbieter: Video Buster
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Brief an den Vater, 1 MP3-CD
11,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Kafkas "Brief an den Vater" ist ein einzigartiges autobiografisches Dokument und zählt gleichzeitig zu den eindrucksvollsten Texten, die Kafka je geschrieben hat. Er unternimmt darin den Versuch, seinen lebenslangen Vaterkonflikt in allen seinen bedrohlichen und irrationalen Einzelheiten auszubreiten und auf diese Weise zu bewältigen. Kafka schrieb "Brief an den Vater" im November 1919 in der Pension Stüdl in Schelesen. Im Dezember 1919 kehrte er nach Prag zurück, ohne den Brief an seinen Vater abgeschickt oder persönlich übergeben zu haben. Geblieben ist ein bedeutendes Stück Weltliteratur!Ungekürzte Lesung mit Stefan Fleming1 mp3-CD ca. 2 h 13 min

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Der Student von Prag, 2 DVDs
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die phantastische Geschichte von dem Studenten Balduin, der seinen Schatten dem Teufel verkauft und daran zugrunde geht, war einer der ersten deutschen "Künstler-Films", für den ein populärer Schriftsteller, Hanns Heinz Ewers, ein Originaldrehbuch und ein angesehener Komponist, Liszt-Schüler Joseph Weiss, eine Originalmusik schrieb. Die Doppel-DVD präsentiert DER STUDENT VON PRAG in unterschiedlichen Varianten und Laufgeschwindigkeiten sowie einen Kurzfilm von Hanns Heinz Ewers, der im selben Jahr hergestellt wurde. Der ROM-Bereich enthält ausführliche Dokumente zu den Filmen von Ewers und zur Musik von Joseph Weiss.Der Student von Prag - Deutschland 1913 - Drehbuch und Regie: Hanns Heinz Ewers - Kamera: Guido Seeber - Originalmusik: Josef Weiss - Darsteller: Paul Wegener, Grete Berger, Lyda Salmonova, John Gottowt, Lothar Körner, Fritz Weidemann Produktion: Deutsche Bioscop Gesellschaft m.b.H., Berlin Premiere: 22. August 1913 (Berlin, Mozartsaal & U.T.-Lichtspiele Friedrichstraße)DVD-Authoring: Tobias DresselDVD-Supervision: Stefan DrößlerDVD 1- DER STUDENT VON PRAG 1913, 76 Min.- Originale Klaviermusik von Josef Weiss, interpretiert von Mark Pogolski- Audiodeskription der Deutschen Hörfilm- THE STUDENT OF PRAGUE OR A BARGAIN WITH SATAN 1913, 46 Min.DVD 2- DER STUDENT VON PRAG 1913, 83 Min.- Orchestermusik von Bernd Thewes nach der Originalmusik von Jodef Weiss, interpretiert vom Orchester Jakobsplatz München unter der Leitung von Daniel Grossmann- DIE IDEALE GATTIN 1913, 16 Min.- Umfangreicher ROM-Bereich mit dem Originalscript und Dokumenten zum Film- 20-seitiges dreisprachiges Booklet mit Texten von Hanns Heinz Ewers und einem Essay von Stefan DrößlerTV-Format: 4:3 (PAL)Originalformat: 1,33:1Tonformat: Musikbegleitung, Dolby Digital 2.0 (Stereo)Sprache: Englische Zwischentitel, Deutsche ZwischentitelUntertitel: Französisch, EnglischRegionalcode: 0, alle RegionenFSK: Lehrprogramm

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Brief an den Vater, 1 MP3-CD
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kafkas "Brief an den Vater" ist ein einzigartiges autobiografisches Dokument und zählt gleichzeitig zu den eindrucksvollsten Texten, die Kafka je geschrieben hat. Er unternimmt darin den Versuch, seinen lebenslangen Vaterkonflikt in allen seinen bedrohlichen und irrationalen Einzelheiten auszubreiten und auf diese Weise zu bewältigen. Kafka schrieb "Brief an den Vater" im November 1919 in der Pension Stüdl in Schelesen. Im Dezember 1919 kehrte er nach Prag zurück, ohne den Brief an seinen Vater abgeschickt oder persönlich übergeben zu haben. Geblieben ist ein bedeutendes Stück Weltliteratur!Ungekürzte Lesung mit Stefan Fleming1 mp3-CD ca. 2 h 13 min

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Halt!
21,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Schicksale zwischen Thaya und MarchDer Eiserne Vorhang zwischen Österreich und der Tschechoslowakei gehörte zu den härtesten Sperrzonen im Kalten Krieg. An Thaya und March starben beinahe so viele Flüchtlinge wie an der Berliner Mauer. Spionage, Verrat, Verschleppung oder Flucht standen hinter den tödlichen Tragödien. Die Fäden im Hintergrund zogen die tschechoslowakischen Geheimdienste über ihr dicht verwobenes Netz in ganz Österreich, mit Zentralen in Salzburg und Wien. Stefan Karner und sein Forschungsteam des Ludwig Boltzmann-Instituts haben mithilfe der Archive und Institute in Prag, Brünn und Pressburg erstmals Zugriff auf die bisher unter Verschluss gehaltenen Geheimakten bekommen. Zahlreiche Fallbeispiele erzählen die Schicksale, die sich bis zur Mitte der Fünfziger Jahre ereigneten und über die das kommunistische Regime der Tschechoslowakei für immer den Mantel des Schweigens breiten wollte.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Der Traum von der Revolte
22,72 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 68er-Grundton von Provokation und Respektlosigkeit wirkte auch über die Mauer hinweg. Aus Prag wehte zudem ein belebender Frühlingshauch. Die Führung der Tschechoslowakei hatte den "Sozialismus mit menschlichem Antlitz" proklamiert, der bei vielen Jugendlichen in der DDR begeistert aufgenommen wurde. Doch am 21. August starben die Reformhoffnungen unter sowjetischen Panzerketten. Es kam zu wild aufwallender Empörung in Teilen der Bevölkerung und Strafaktionen der Ost-Berliner Staatsmacht. Eine Zeit der Stagnation begann. Mit der Präzision des gelernten Historikers und dem individuellen Erinnerungsvermögen des wachen Zeitgenossen liefert Stefan Wolle ein beeindruckendes Gesellschaftspanorama, das verständlich macht, wieso es - anders als im Westen - nicht zu einer wirklichen Revolte und zu einem Generationswechsel in der DDR kam.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot